Dante 01, 2020, Acryl/Collage, 42 x 29 cm

 

Die Sticker in dieser Serie bilden eine eigene Welt des massenmedialen Trashs, der einerseits die erhabenen Gestalten Raffaels und anderer früherer Künstler konterkariert, sie aber durch ihre bildhafte collagistische Integrierung auch transzemdiert. Die Sticker werden ihrer trivialen alltäglichen mehr oder weniger gedankenlosen Verwendung enthoben und sehen sich unvermutet in neoplatonischen Renaissance-Sphären, ohne allerdings ihre banale Herkunft zu verleugnen. Damit bringen sie mit ihrem bunten Gewimmel Leben in die Renaissance-Bude. Vielleicht wirken sie ja sogar als Eyecatcher, die allerdings nicht zur hohen Kunst führen, sondern direkt in das Zentrum ihres vielfach verschlungenen Kultur-Mixes. „Let’s mix all feelings together!“ So hieß eine Ausstellung, die mich schon 1975 als Kunststudent sehr beeindruckte. Kasimir Malewitsch hat behauptet, dass es in der Malerei um spezifische malerische Empfindungen ginge. Und diese werden in diesen Collagen kräftig durcheinandergewirbelt und strukturieren sich vielleicht in einer neuen heiteren fast surrealen Balance.