FANTASY

 

In meiner neuen Serie FANTASY verarbeite ich Motive aus Comics, die durch Collagierung in sich soweit abstrahiert werden, dass vor allem durch die malerische Gestaltung neuartige, stark farbige Tableaux entstehen. Als „Fantasy“ kann man die aktuelle Variante der bis weit in die kulturellen Anfänge zurückreichenden Phantastik begreifen. Durch das mittels Collagierung erreichte Auseinanderreißen und wieder splitterhafte Zusammenfügen der bunten Comicwelten mit deren Transponierung in eine technisch hochentwickelte Welt entstehen vielfältige Verweisungen, Andeutungen und Assoziationen.

FANTASY verweist somit auf die „Phantasie“ und vor allem auf die Einbildungskraft und damit die Poesie. „Phantasie“ kommt vom griechischen „Phantasma“, womit „Erscheinung, Bild, Vorstellung, Gesicht“ wie auch ein von der Gottheit gesandtes Vorzeichen, Wunder, Traumbild, Gespenst, Geist gemeint ist. In der neueren französischen Philosophie bezeichnet man damit Repräsentationen des Imaginären.

Phantastische Motive prägen mein Werk von Anfang an.

Weiterhin sehe ich in meiner FANTASY-Serie Hinweise auf aktuelle Zukunftsentwürfe und Utopien.